Unternehmensberatung: Förderung unternehmerischen Know-hows

Allgemeine Unternehmensberatungen

Gefördert werden allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.
Ausgeschlossen sind lediglich Beratungen, die überwiegend die folgenden Themen beinhalten:

  • Rechtsberatung
  • Versicherungsfragen
  • Steuerberatung
  • Gutachterliche Stellungnahmen
  • Marketingberatungen für Heilberufe

Spezielle Unternehmensberatungen

Gefördert werden können ebenfalls spezielle Beratungen. Hierzu gehören Beratungen von Unternehmen, die

  • von Frauen oder
  • von Migrantinnen oder Migranten oder
  • von Unternehmern/innen mit anerkannter Behinderung geführt werden und/oder
  • zur besseren betrieblichen Integration von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Migrationshintergrund
  • zur Arbeitsgestaltung für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit Behinderung
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung
  • zur Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • zur alternsgerechten Gestaltung der Arbeit
  • zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen

Unternehmen in Schwierigkeiten

Gefördert werden ebenfalls Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.
Gemäß EU-Definition befindet sich ein Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, wenn mehr als die Hälfte der Eigenmittel infolge aufgelaufener Verluste verlorengegangen ist.

Wie wird gefördert?

Die Höhe der Förderung richtet sich sich nach dem Standort, dem Alter des Unternehmens und der Art der Beratung:

Unternehmen nicht älter als zwei Jahre:
Maximal förderbares Honorar: 4.000 Euro
Förderung neue Länder (ohne Berlin u. Leipzig): 80%, max. 3.200 Euro
Förderung Region Lüneburg: 60%, max. 2.400 Euro
Förderung restliches Bundesgebiet: 50%, max. 2.000 Euro

Unternehmen älter als zwei Jahre:
Maximal förderbares Honorar: 3.000 Euro
Förderung neue Länder (ohne Berlin u. Leipzig): 80%, max. 2.400 Euro
Förderung Region Lüneburg: 60%, max. 1.800 Euro
Förderung restliches Bundesgebiet: 50%, max. 1.500 Euro

Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten:
Maximal förderbares Honorar: 3.000 Euro
Förderung unabhängig von Ort und Alter: 90%, max. 2.700 Euro
Zurück

unternehmensberatung